1Einführung
2Identität der Kooperation
3Details der Kooperation
4IKT
5Legitimität
6Effizienz

Einführung


Was ist der Collaboration Monitor?


Der Collaboration Monitor ist ein einfach zu verwendendes Online-Werkzeug zur Selbstbewertung, mit dem Praktiker*innen ihre kooperativen Verfahren anhand der wichtigsten Merkmale der Effizienz (Verhältnis zwischen verwendeten Ressourcen und Output) und Legitimität (rechtliche, politische und soziale Akzeptanz) vergleichen können. Ziel ist es, beteiligten Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Legitimität des Kooperationsverbunds zu messen. An Kooperation beteiligte Organisationen können beispielsweise öffentliche Behörden, private Unternehmen, private Interessensverbände oder Nichtregierungsorganisationen sein. Falls Sie an mehr als einer Kooperation teilnehmen, wählen Sie bitte eine Kooperation aus und beantworten die Fragen zu dieser.


Der Collaboration Monitor ist für eine Vielzahl an Kooperationen relevant, bei denen eine öffentliche Organisation mit anderen öffentlichen oder privaten Organisationen oder Individuen bei der Politikgestaltung sowie der öffentlichen Leistungserbringung zusammenarbeitet. Dabei kann die Kooperation auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene stattfinden. Des Weiteren können sowohl formelle, als auch sehr informelle Kooperationen bewertet werden. Allerdings muss die Kooperation von gewisser Dauer sein und sich auf die Entwicklung oder Erbringung einer oder mehrerer politischer Maßnahmen oder öffentlicher Dienstleistungen konzentrieren. Wir begrüßen daher Teilnehmer*innen aus verschiedenen Ebenen der Organisation. Wichtig ist allerdings, dass Sie über gute Kenntnisse zu Ihrer Kooperation verfügen.


2 main goals 9 dimensions 19 indicators
Legitimacy Input 1 Role of politicians
2 Citizens and companies
3 Other affected groups
Throughput 4 Transparency
5 Guidelines
6 Feedback
7 Clarity of procedures
8 Dispute resolution
Output 9 Monitoring
10 Stakeholder satisfaction
Efficiency Productive efficiency 11 Cost per unit of service
Costs 12 Upfront costs (-)
13 Maintenance costs (-)
Non-cost efficiency 14 Service quality
15 Policy effectiveness
Allocative efficiency 16 Appropriateness of service
Distributive efficiency 17 Distribution according to needs
18 Fair distribution
Dynamic efficiency 19 Allocation of resources over time


Die Umfrage wird anonymisiert durchgeführt. Sie können auf Ihre eigenen Ergebnisse und die (anonymisierten) Durchschnittsergebnisse anderer Kooperationen zugreifen.


Die in dieser Umfrage erhobenen Daten werden in vollständig anonymer Form verarbeitet. Die Regelungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) finden somit keine Anwendung. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten der Universität Potsdam:


Dr. Marek Kneis

Am Neuen Palais 10

14469 Potsdam

Telefon: +49 331 977-124409

Telefax: +49 331 977- 701821

E-Mail: datenschutz@uni-potsdam.de